FRIDOLIN, 2 JAHRE

FRIDOLIN, 2 JAHRE

FRIDOLIN sucht ein zu Hause. Bitte teilt den jungen Burschen, damit er eine Chance erhält
Griechischer Hütehundmix, 2 Jahre, Schulterhöhe 70 cm, männlich , kastriert
Jung, sportlich, ausgeglichen, versucht sich gelegentlich durchzusetzen (altersgemäß normal), wachsam, wenn man ihn lässt, kennt Katzen, Hühner, Schweine.
Fridolin sucht Menschen, die sich durchsetzen können und konsequent bleiben, damit er das Ruder nicht übernimmt. Generell ist er eher ein unsicherer Hund, der jemanden als Oberhaupt braucht.Mit Frauen ist er wesentlich sicherer, als im Umgang mit Männern. Auf dem Gelände ist er wachsam und meldet, lässt sich aber jederzeit abrufen. Besuch empfängt er hier ohne Probleme.Er lebt hier mit Kindern zusammen, allerdings empfehle ich für ihn keine Familie mit Kindern, da er kneifen würde, wenn ein Kind über ihn stolpert, wenn er schläft und auch einige Eingewöhnungszeit im neuen zu Hause braucht, bis er wieder sicher ist.
Er läuft locker an der Leine. Bei entgegenkommenden Hunden ist er unsicher . Hier braucht er noch Übung.Draussen ist er überwiegend ableinbar und kommt auf Rückruf. Auch hier braucht er noch etwas Übung, bis es wie geschmiert und zügig läuft.
Fridolin ist zu uns gekommen, weil er seinen Besitzer gebissen und daraufhin getötet werden sollte.Er ist hier noch nicht ansatzweise aggressiv gegen irgendjemanden gewesen und er lebt schon längere Zeit in unserer Familie.Er neigte anfangs zu panischer Hysterie, wenn man ihn plötzlich angefasst hat, da er sich um sein Leben bedroht fühlte.Nachdem er Sicherheit erlangt hat, ist dieses Verhalten nicht mehr aufgetreten und er ist gefestigt und bereit zur Weitervermittlung.An einen Maulkorb ist er gut gewöhnt.
Bei Fragen zu Fridolin oder Interesse am Kennenlernen kontaktiert mich gerne
Melanie Hölzle 0160/7741196

Mehr lesen  
LENA, 5 JAHRE

LENA, 5 JAHRE

LENA, weiblich, kastriert, ca 5 Jahre.Lena wurde in ihrem Leben schon oft herumgereicht, weil keiner so richtig mit ihr zurechtgekommen ist...dabei ist die kleine Hündin recht unkompliziert und verlangt eher weniger, statt mehr.Lena hatte nicht genügend Prägung auf den Menschen und einige Negativerfahrungen gesammelt.
Sie versuchte hier anfangs alles zu meiden, was mit dem Menschen zu tun hatte.Mittlerweile kommt sie als erste angerannt, wenn sie merkt, dass es zum Spazieren geht.Sie liebt es, durch den Wald und über die Wiese zu rennen.Sie ist hier einhundert Prozent zuverlässig und läuft abseits der Strasse immer ohne Leine mit, da sie jederzeit abrufbar ist. Auch an Passanten läuft sie unangeleint vorbei und ist froh, wenn diese nicht den Kontakt zu ihr suchen.
Lena lebt hier mit Katzen, Hühnern und anderen Hunden zusammen. Sie liebt es zu leben und teilzunehmen als Hund in ihrer kleinen Hundewelt, braucht aber den direkten Kontakt zum Menschen nicht unbedingt.Aufmerksamkeit vom Menschen zu bekommen, findet sie gruselig.Sie möchte lieber im Hintergrund und unerkannt bleiben.Lena braucht ein zu Hause, wo sie geschätzt wird, wo ihr die Möglichkeit gegeben wird, ein Hundeleben zu führen, aber in dem man keine Ansprüche an körperliche Nähe stellt.
Bei Fragen zu Lena oder Interesse nehmt doch Kontakt zu mir aufMelanie Hölzle 0160/7741196

Mehr lesen  
SULLY

SULLY

Mischling, männlich, kastriert, Schulterhöhe ca 50 cm.

Für Sully braucht man einiges an Nerven, Standfestigkeit und definitiv keine Angst vor drohenden Hunden.

Er ist vor einigen Monaten als Notfall aus einem rumänischen Tierheim zu uns gereist und hatte zuvor schwerst traumatische Erlebnisse.

Sully wurde von Hundefängern quer durch die Stadt gejagt, ist in Bedrängnis dann bis in die letzte Etage eines Parkhauses gelaufen. Als die Hundefänger ihn immer weiter bedrängten, ist er über die Brüstung geklettert und 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Die Vorderläufe waren mehrfach gebrochen, trotzdem schaffte es der Rüde noch einige hundert Meter weiterzulaufen und sich in einem Gebüsch zu verstecken.

Er wurde dort von Mitarbeitern einer Terschutzorganisation gefunden und mitgenommen, wo er auch tierärztlich hervoragend versorgt wurde.

Durch die monatelange Behandlung vereint mit dem zuvor Erlebten, liess er allerdings keinen Kontakt mehr zu Menschen zu.

Die Pflegerin, die seinen Zwinger betrat wurde täglich mit Zähnen davon gejagt.

Wir entschlossen, ihn trotzdem zu übernehmen und siehe da, hier angekommen, orientierte er sich schnell an den vorhandenen Hunden und sein Verhalten war nur noch halb so wild.

Trotzdem gibt es noch viele Situationen, die ihn ängstigen und in denen er von Null auf hundert in Verteidigungshaltung geht.

Allerdings ist das ein grosser Bluff von ihm, wenn er merkt, dass man einfach stehen bleibt, ihn anschaut und nicht mit der Wimper zuckt.

Hier lebt er derzeit mit Kindern zusammen, vor denen er von Anfang an keine Angst hatte und die für ihn keine Bedrohung darstellten. Trotzdem sollten sicherheitshalber im neuen zu Hause keine Kinder leben und der Alltag so ruhig als möglich sein.

Mit Hunden kommt er hier gut zurecht, ist eher nachgiebig, Katzen, Hühner kennt er.

Eine Beeinträchtigung durch die ehemals gebrochenen Läufe ist kaum noch feststellbar, allerdings sollte er keine kilometerweiten Wanderungen machen.

Mehr lesen  
HOPE, 8 Jahre

HOPE, 8 Jahre

Die schöne Hündin kam von Bosnien zu uns.

Dort saß sie über viele Monate in einem Raum und man konnte sie nicht raus lassen, aus Angst, sie würde über alle Zäune springen und weg laufen.Diese Angst war, wie ich finde, sehr berechtigt,  denn das hätte sie mit Sicherheit getan.
Hope hat einige Wochen gebraucht, bis sie soweit war, sich zu binden und nicht mehr wegzulaufen. Sie hat mittlerweile gelernt, an der Leine zu laufen und sich zu nähern,  wenn man ruft. Sie bleibt beim Spazieren bei der Gruppe und ist aufmerksam.

Mittlerweile fängt sie zaghaft an, den Kontakt zu uns Menschen zu suchen und beim gemeinsamen Spaziergang, erkennt man den ehemals so scheuen Hund gar nicht mehr wieder. Sie rennt für ihr Leben gerne und schlägt Haken, vor Lebensfreude.

Sie hat sich toll entwickelt und wird in einigen Wochen dazu in der Lage sein, auch eine engere Bindung zum Menschen eingehen zu können

Kontakt: Melanie Hölzle 0160/7741196

Mehr lesen  
Odar

Odar

Baby Odar sucht ein zu Hause.
Der Süsse ist gerade mal 7 Monate alt und ein sehr, sehr liebenswürdiger, gutmütiger, junger Rüde.
Odar zeigt sich hier sehr aufgeschlossen und liebenswürdig uns Menschen gegenüber. Zu unseren Kindern ist er stets nett und lässt sich von diesen immer gut händeln.
Katzen kennt er. Allerdings sollten die Katzen erfahren im Umgang mit Hunden sein, da sich Odar aufgrund seines Alters auch mal den ein oder anderen Scherz erlaubt und in seinen 5 dollen Minute gerne bereit zum Necken ist. Allerdings zeigt er nie böse Absichten.
Odar lebt hier im Hunderudel. Den erwachsenen Hunden gegenüber zeigt er sich unterwürfig und stets korrekt und höflich.
Mit den gleichaltrigen Hunden spielt er altersgemäß, wobei er aber nie der überlegene ist.Odar läuft gut an der Leine und im Freilauf ist er meistens schon gut folgsam.
Er wird ein super Familienhund werden.Er ist stets korrekt und hat ein sehr feines, angenehmes Wesen.

Mehr lesen  
Nowa

Nowa

Nowa ist eine äußerst gutmütige, aufgeschlossene, kontaktfreudige, junge Hündin im Alter von ca 10 Monaten. Sie ist bereits kastriert und hat ein Gewicht von ca 20 kg

Sie mag unsere Kinder,  ist verspielt und immer sanft im Umgang mit ihnen. Im Hunderudel zeigt sie sich sehr sozial und freundlich.

Hier lebt sie mit Katzen zusammen und zeigt kein grosses Interesse an ihnen, trotzdem würde ich sie nie in einem längerem Zeitraum alleine mit einer Katze lassen.

Für die Hühner, die bei uns frei auf dem Gelände laufen, gilt dies ebenfalls. Nowa ist sehr schlau und respektiert die Regeln von uns Menschen sehr gut, allerdings vermute ich einen Anteil Husky in ihr und wenn sie gerade nichts zu tun hat und durch das Flattern oder Bewegungen von Kleintieren abgelenkt und nicht beaufsichtigt ist, fängt sie an zu jagen.

Draussen läuft sie gut an der Leine und ist auch im Freilauf im Wald schon recht zuverlässig.

Nowa wird der beste Familienhund und die Herzen Ihrer Menschen im Sturm erobern


Mehr lesen  
Blitz

Blitz

Schäferhündin, ca 8 Monate, 

Blitz ist definitiv nichts für schwache Nerven. 

Sie ist super anhänglich und pickt sich einen aus der Familie raus(sie sucht eher eine weibliche Bezugsperson) , dem sie auf Schritt und Tritt folgt und für den sie alles tun würde.

Das kann ein Problem sein, wenn Blitz alleine zurück bleiben muss. Hier verfällt sie dann mal schnell in Panik. Die Deko auf der Fensterbank sollte man vorher wegräumen und ein paar Schrammen neben und an der Tür in Kauf nehmen. Das kann besser werden in einigen Monaten, muss aber nicht und daher sollte man für Blitzimaus eine Lösung bereit haben, wenn man beispielsweise mal zum Einkaufen muss.

Kinder und andere Menschen findet sie ok, braucht sie aber eigentlich alles nicht, da für sie nur 1 Person im Leben wichtig ist. 

Mit Katzen kommt sie zurecht, wenn die Katzen hundeerfahren sind und ihr direkt zeigen, wo der Hammer hängt.

Im Hunderudel versucht sie stets, die Situationen anzuführen. Kleinere, schwächere und nachgiebige Hunde werden gerne mal gefoppt und gemassregelt. Den älteren Hunden, die das Sagen haben, zollt sie Respekt.

Blitz hat ein recht hohes Energielevel und braucht viel Bewegung in Form von Spaziergängen, damit sie zufrieden ist. Spazieren gehen mit ihr macht Spaß. Sie ist größtenteils schon zuverlässig und abrufbar.

Alles in allem ist Blitzimaus eine sehr liebenswürdige Hündin, mit der man sehr viel Spaß haben kann, wenn man sie kontrolliert, ihr klare Regeln aufzeigt und die nötige Geduld und Nerven für sie hat

Mehr lesen